[FFP] Freifunk OpenWRT auf Raspi

Nicco Kunzmann niccokunzmann at gmx.de
Do Nov 24 15:00:52 CET 2016


Hallo Hannes,

den Abschnitt mit der manuellen Installation habe ich verschoben. Ja,
das ist jetzt nicht mehr möglich.

Als ich nur

CONFIG_PACKAGE_...=m

geschrieben habe aber keine default_pi.txt-Datei benutzte, waren die
Module nicht drin.
Wenn du magst: Du kannst eine Pull-Request mit dem senden, das du als
"optimal" ansiehst, ich reviewe das, merge und kommentiere, wie es klappt.

Viele Grüße,
Nicco

On 24.11.2016 12:55, Hannes Fuchs wrote:
> Am 24.11.2016 um 10:10 schrieb Nicco Kunzmann:
>> Hallo,
>>
>> dank der Beschreibung von Hannes habe ich es geschafft, die Treiber für
>> den WIFI-Stick gleich mit in das Image zu tun. Habe es auch beschrieben
>> <http://niccokunzmann.github.io/blog/2016-11-23/Freifunk-mit-Raspberry-Pi#wlan-stick-installieren>.
> Noch ein paar Hinweise:
> CONFIG_PACKAGE_...=y
>
> Hierdurch werden die angegeben Packages direkt einkompiliert, ein
> zusätzliches installieren via firmware/packages/default_pi.txt ist
> meines Wissens dann nicht mehr notwendig und somit bei dieser
> Vorgehensweise redundant bzw obsolet.
>
> Sauberer ist die Methode mittels Modulen, also:
> CONFIG_PACKAGE_...=m
> und anschließend die gewünschten Pakete mittels
> firmware/packages/default_pi.txt in das Image "einbauen".
>
> Warum als Modul?
> Gerade USB-Geräte sollten meiner Meinung nach als Modul eingebunden
> werden, da diese ausgetauscht werden können und es unterschiedliche
> Konfigurationen gibt. Weiterhin ist es dann auch möglich die Pakete
> wieder zu deinstallieren.
>
> Da es sich eh um ein "custom build" handelt ist es auch egal, Hauptsache
> es läuft erst mal. Dennoch finde ich es wichtig auf die Zusammenhänge
> hinzuweisen.
>
>
> Zum Inhalt des Posts selbst:
> Abschnitt "WLAN-Stick installieren":
> - Manuelles installieren ist doch jetzt nicht mehr notwendig
> - Alternative Methode (ohne Webserver), via SCP auf den Pi kopieren und
> mittels opkg installieren -> opkg install /path/to/ipk/file
> - "TODO: Kann man das Package auch schon gleich mitinstallieren, wenn
> man das Image baut?" Ist doch erledigt, oder irre ich mich?
>
>
>> Ich bedanke mich!
>>
>> Viele Grüße,
>> Nicco
> Grüße
> Hannes
>
>>>> Am 23.11.2016 um 12:57 schrieb Nicco Kunzmann:
>>>>> Hallo Hannes und alle,
>>>>>
>>>>> danke für die vielen Infos.
>>>>> Das mit den verschiedenen SoC werde ich bedenken.
>>>>>
>>>>> Ich habe jetzt einen Blogpost geschrieben
>>>>> <http://niccokunzmann.github.io/blog/2016-11-23/Freifunk-mit-Raspberry-Pi>,
>>>>> was ich gemacht habe. Vielleicht hilft das danderen, die suchen.
>>>>>
>>>>> Eine Frage:
>>>>> Kann man das Paket für den WLAN-Stick
>>>>> <http://niccokunzmann.github.io/blog/2016-11-23/Freifunk-mit-Raspberry-Pi#wlan-stick-installieren>
>>>>> gleich mit-installieren, wenn das Image gebaut wird?
>>>>> Ich habe es per http transferiert.
>>>>>
>>>>> Viele Grüße,
>>>>> Nicco
>>>>>
>>>>> On 22.11.2016 17:03, Hannes Fuchs wrote:
>>>>>> Hallo Nicco,
>>>>>>
>>>>>> Am 22.11.2016 um 13:12 schrieb Nicco Kunzmann:
>>>>>>> Ich habe es geschafft, das Freifunk-OpenWRT für den Raspberry Pi B zu
>>>>>>> maken und es läuft.
>>>>>> Das hört sich doch gut an, prinzipiell sollten alle von OpenWRT
>>>>>> unterstützten Plattformen kein Problem darstellen. Der Raspberry Pi
>>>>>> (1+2) wird seit Chaos Calmer (CC) offiziell unterstützt, der Pi 3
>>>>>> dagegen nur im developer branch. Siehe dazu auch das OpenWRT Wiki [0].
>>>>>>
>>>>>> Wie bist du vorgegangen? Ich habe ein Image wie folgt erstellt:
>>>>>> 1. Sourcen [1] der Berliner geklont
>>>>>> 2. Zum Branch 0.2.0-rc1 gewechselt und daraus einen neuen erstellt (kann
>>>>>> man sich auch sparen und den master nehmen)
>>>>>> 3. Konfiguration erstellt (configs/brcm2708.config), Inhalt:
>>>>>> CONFIG_TARGET_brcm2708=y
>>>>>> CONFIG_TARGET_brcm2708_bcm2708=y
>>>>>> CONFIG_TARGET_brcm2708_bcm2709=y
>>>>>> 4. make -j4 TARGET=brcm2708 PACKAGES_LIST_DEFAULT=default
>>>>>> 5. Kaffee trinken :)
>>>>>>
>>>>>> Getestet habe ich das Image nicht. Ich habe mich nur in den letzten
>>>>>> Tagen mit dem Patchen von Kathleen Sourcen beschäftigt und dazu auch
>>>>>> Images "gebaut".
>>>>>>
>>>>>>
>>>>>>> Gerade habe ich nur das Problem, dass der WIFI-Stick kein WLAN macht.
>>>>>> Hier kann ich nur vermuten, dass einfach die Treiber fehlen. Zum einen
>>>>>> benötigt man USB-Support (kmod-usb-core, kmod-usb2) und zum anderen auch
>>>>>> die Treiber für den WLAN-Chip selbst (z.B. kmod-rt2800-usb für ein
>>>>>> RealTek Chip). Auch das ganze "WLAN geraffel" sollte mit einkompiliert
>>>>>> oder als Modul vorhanden sein. Stichwort: mac80211.
>>>>>> Vielleicht hast du sogar Glück und hast schon alles notwendige, bloß
>>>>>> nicht installiert; schau mal unter firmwares/brcm2708/packages/base/.
>>>>>>
>>>>>>
>>>>>>> Ziel: Ausprobieren, wie gut das mit den Nano Pi gehen würde & Bei uns im
>>>>>>> Haus haben alle USB-Steckdosen.
>>>>>> Bei den Nano Pi sieht es nicht ganz so einfach aus. Im Gegensatz zum
>>>>>> Raspberry Pi ist bei den Nano Pis ein anderer SoC verbaut.
>>>>>>
>>>>>> Raspberry Pi 1:	BCM2835 (Family BCM2708)
>>>>>> Raspberry Pi 2: BCM2836 (Family BCM2709)
>>>>>> Raspberry Pi 3:	BCM2837 (Family BCM2710)
>>>>>> NanoPi-M1:	Allwinner H3
>>>>>> NanoPi-M2:	Samsung S5P4418
>>>>>> NanoPi-M3:	Samsung S5P4418
>>>>>> NanoPi-2:	Samsung S5P4418
>>>>>>
>>>>>> Für den NanoPi-M1 (SoC: Allwinner H3) habe ich ein fertiges Image [2]
>>>>>> gefunden, aber das ist weniger Hilfreich. Im developer branch von
>>>>>> OpenWRT wird der SoC wohl unterstützt [3], inwiefern das aber kompatibel
>>>>>> mit dem NanoPi-M1 ist kann ich nicht sagen.
>>>>>> Zu den Samsung S5P4418 konnte ich bezüglich OpenWRT nichts finden.
>>>>>> Interessant sind die Boards schon, insbesondere mit integrierten WLAN,
>>>>>> aber dann kosten sie auch um die 30 $ und man kann gleich ein GL-AR150
>>>>>> nehmen. (OK, sie haben mehr Rechenpower)
>>>>>>
>>>>>> Also vor Kauf genau gucken ob der SoC von OpenWRT unterstützt wird,
>>>>>> sofern man darauf OpenWRT/Kathleen drauf laufen lassen will. Oder man
>>>>>> sorgt mit patches/pull requests dafür das die Boards unterstützt werden,
>>>>>> dazu eignet sich dann auch der Kauf zum entwickeln. :)
>>>>>>
>>>>>> Zu den Steckdosen: Coole Sache, beachte aber die Leistungsaufnahme
>>>>>> mancher Boards.
>>>>>>
>>>>>>
>>>>>> [0] https://wiki.openwrt.org/toh/raspberry_pi_foundation/raspberry_pi
>>>>>> [1] https://github.com/freifunk-berlin/firmware
>>>>>> [2] http://wiki.friendlyarm.com/wiki/index.php/NanoPi_M1#OpenWRT
>>>>>> [3] https://wiki.openwrt.org/doc/hardware/soc/soc.allwinner.sunxi
>>>>>>
>>>>>>> Viele Grüße,
>>>>>>> Nicco
>>>>>> Grüße
>>>>>> Hannes
>>>>>>
>>>>>>
>>>>>>
>>>>>>
>>>>>> _______________________________________________
>>>>>> Users mailing list
>>>>>> Users at lists.freifunk-potsdam.de
>>>>>> https://lists.freifunk-potsdam.de/mailman/listinfo/users
>>
>
>
>
> _______________________________________________
> Users mailing list
> Users at lists.freifunk-potsdam.de
> https://lists.freifunk-potsdam.de/mailman/listinfo/users

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.freifunk-potsdam.de/pipermail/users/attachments/20161124/e0293b73/attachment-0003.html>


Mehr Informationen über die Mailingliste Users