[FFP] Rechenzentrum

Carsten N carsi.freifunk at aikq.de
Fr Okt 23 14:36:22 CEST 2015


Hi
--- Ursprüngliche Nachricht ---
Von: Harald Stürzebecher <haralds at metafly.info>
Datum: 23.10.2015 13:18:49
An: Freifunk Potsdam Diskussion <users at lists.freifunk-potsdam.de>
Betreff: Re: [FFP] Rechenzentrum

> Hi,
>
> Am 23.10.2015 10:18 vorm. schrieb "Carsten N" <carsi.freifunk at aikq.de>:
>
> >
> > Hi @ all,
> >
> > erst mal ein Feedback zu gestern. Dank Thommy funken jetzt im
> Rechenzentrum[1] 4 weitere Router, weil er erstmal 4 WR841Nv2 zur Verfügung
>
> gestellt hat, da die bestellten in Version 10 kamen. Wer aktuell bei Amazon
>
> WR841N Router bestellt erhält diese in Version 10. Dafür gibt es aktuell
>
> KEIN Image. Und danke an Ralf für die ausdauernde Unterstützung.
> >
>
> Danke für die Warnung.
Kein Ding
>
> > Die 0-128 mag nicht mehr alle Einstellungen, die man ihr gibt zu
> übernehmen.
>
> Ich würde auf vollen Flash tippen, das Standardproblem bei 4MB-Geräten. Die
>
> ersten Änderungen gehen noch. Irgendwann lässt das Dateisystem
> Schreibzugriffe nicht mehr zu, obwohl noch ein paar Kilobyte als frei
> angezeigt werden.
>
> IMHO ist das ein großer Stolperstein beim Einsatz der preisgünstigen Geräte.
>
>
> Bei der Berliner Firmware lagen früher™ im Config-Verzeichnis auch
> Einstellungen für diverse andere Communities herum. Nach dem Löschen war
>
> dann etwas Platz.
Nach dem Speicherverbrauch habe ich nicht geguckt.
>
> > Insgesamt sind 7 Router über Kabelkopplung verbunden, aber
> > 0-192           sieht   0-128 und 0-96,
> > 0-128           sieht   0-96 und 0-192,
> > 0-96                    sieht   alle,
> > 154-0 bis 3     sieht           sich und 0-96.
>
> Seltsam.
>
> > Ich vermute, da wir anfangs viele Probleme mit 0-96, 0-128 und 0-192
>
> hatten, die Konfig murks ist. Da empfiehlt es sich, auf den Geräten die
> Images neu aufzuspielen und neu zu konfigurieren.
> >
>
> Klingt vernünftig. Eventuell reicht schon, die Config auf die
> Default-Einstellungen zurückzusetzen.
>
> > Wenn die WR841 nicht mit 2 VLANs klar kommen und es daran liegen sollte,
>
> wäre die Überlegung, auf den WR841 ohne Kabelkopplung zu fahren und das
> DHCP-Netz, dass von 0-192 kommt, untagged an die WR841 zu übergeben. So
>
> würden die WR841 nur über Ad-hoc meshen. Wäre möglich, da die eigentlichen
>
> Daten über die DHCP-Leitung laufen sollen. Dafür müssten erstmal, die
> anderen Router wieder mitspielen.
> >
>
> Mit den VLANs gibt es immer wieder Probleme. Mal stört den Treiber die
> Reihenfolge, manche Chips können nur IDs <=15, tagged+untagged auf einem
>
Alles war tagged. Problem könne hier schon bei VIDs ab 10 kommen. Daher nur einstellige VIDs.
> Port geht meistens auch nicht. Der Bugtracker von OpenWrt kann dazu
> ziemlich viel erzählen.
>
> Ich habe mir angewöhnt, bei Basteleien an der Ethernetkonfiguration über
>
> WLAN mit dem Router verbunden zu sein, damit die Verbindung nicht andauernd
>
> ausfällt. Bei Änderungen an den VLANs schaue ich mit swconfig nach, was der
>
> Switch tatsächlich tut. Das passt bei komplexeren Sachen  regelmäßig nicht
>
> zur Config, zumindest nicht beim ersten Versuch. Eine per Hand aufgeräumte
>
> Konfiguration mit aufsteigenden VLAN-IDs scheint zu helfen, so zumindest
>
> mein Eindruck.
Solche Konfigs definitiv über WLAN.
swconfig ist auch noch ein guter Ansatzpunkt. Nach 10Std gebastel war dann auch nicht mehr viel mit denken.
Aufsteigende VIDs - Ich habe VID 2 nicht definiert, sondern nur 1,3 und 4
1 - lakal DHCP
2 - War WAN und brauchte ich ja nicht
3 - Kabelkopplung
4 - Remote DHCP
>
> Harald
Danke, für die Tipps.

Carsten
>
> _______________________________________________
> Users mailing list
> Users at lists.freifunk-potsdam.de
> https://lists.freifunk-potsdam.de/listinfo/users
>



Mehr Informationen über die Mailingliste Users