[freifunk-potsdam] Flashen eines Prinzen...

Sebastian Pfeifer pfeifer_s at web.de
Do Mär 20 09:35:25 CET 2008


Hi Melle,

zuerst:
> d.h. Du hast ihm die openwrt-freifunk-1.6.28-de.bin angeboten?
> Buffalos wollen die immer *.trx haben.

...du hast natürlich Recht: Ich hab dem Prinzen natürlich die trx-Version der 
Prinzessin gezeigt! 

> Den Buffalo kannst Du nur über TFTP flashen, das Firmware-Update über
> das Buffalo-Webinterface funktioniert nicht. Wenn die Freifunk-
> Firmware erstmal installiert ist, klappt das Flashen über das
> Webinterface aber problemlos. Die besten Ergebnisse hatte ich mit der
> Batch-Datei aus dem dd-Wrt Wiki:
>
> http://www.dd-wrt.com/wiki/index.php/Installation#Another_way_is_to_use_a_.
>28script.29_cmd_file_under_windows
>
> Du musst sie natürlich noch auf die Freifunk-Firmware gegebenheiten
> anpassen. 

Was für Anpassungen haben genau zu erfolgen - nur der Eintrag des 
Firmwaredateinamens? (Ich habe in der Batch-Datei nicht mehr gesehen, was 
änderungswürdig ist, aber möchte zur Sicherheit nochmal nachfragen.)

Wie ist die exakte Syntax? ...z.B. Zeile 3

Im Skript steht:
set /p dd-wrt_fn=Firmware Filename: 
... sollte dann lauten:
set /p dd-wrt_fn=Firmware Filename: openwrt-freifunk-1.6.28-de.trx ODER
set /p dd-wrt_fn=Firmware Filename:openwrt-freifunk-1.6.28-de.trx ODER
set /p dd-wrt_fn=openwrt-freifunk-1.6.28-de.trx: <--- MEINE STÄRKSTE VERMUTUNG

> Es ist auch möglich, dass Du ein paar Versuche brauchst (ich 
> hatte gelegentlich Timeouts).  Günstig ist PC und Router an einen
> Switch anzuschließen, da das aktivieren der Netzwerkschnittstelle ein
> paar Millisekunden braucht (der Router "hört" nur 2-3 Sekunden auf
> TFTP-Befehle, bevor er die Firmware bootet).

Das sollte kein Problem sein...


Sebastian




Mehr Informationen über die Mailingliste Users