[freifunk-potsdam] Freie Funknetze - nähere Infos zu Legalität und Absicherung

Bartels, Joerg Joerg.Bartels at parexel.com
Di Jan 16 14:56:15 CET 2007


Hi Leute,

ich finde die Idee freier Funknetze grundsätzlich sehr gut und bin am Überlegen, mich dahingehend zu engagieren.
Im Moment ergeben sich aber ein paar Fragen zur Legalität bzw. Absicherung:

1. Über welche(n) Provider geht ihr ins (weltweite) Netz?
Bei Arcor ist es mir beispielsweise verboten, meinen Rechner als Server zu betreiben. Gibt es Provider, denen das egal ist? Oder seid ihr selbst der Provider? An der Stelle fehlt mir noch ein wenig das Verständnis, wie diese Geschichte prinzipiell funktioniert.

2. Wie sichert ihr euch gegen Missbrauch ab?
Ich habe für alle meine Nachbarn den Zugang zu meinem WLAN eingerichtet, um ihnen die Möglichkeit zu bieten, nach Informationen zu surfen und ihre Mails abzurufen. Wenn jetzt allerdings einer von denen auf die dumme Idee kommt, darüber rechtswidrige Daten auszutauschen (ich nenne jetzt mal nur die zwei bösen Worte Kinderpornografie und Rechtsextremismus), dann kann ich als Anschlussinhaber unter Umständen verdammt viel Ärger bekommen, zumal ich erstmal beweisen muss, dass ich nicht selbst der Übeltäter bin. Wie wird sowas also gehandhabt?

Gruß
Jolle aus Drewitz (das bei euren Regionen scheinbar noch komplett fehlt... ;-)

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.freifunk-potsdam.de/pipermail/users/attachments/20070116/30c1dff5/attachment-0002.html>


Mehr Informationen über die Mailingliste Users